Barra Grande

Flachwasserspot mit hohem Wohnkomfort

Kitesurfen in Barra Grande

Barra Grande im Bundesstaat Piaui ist zwar ein etwas entlegener, aber schon seit vielen Jahren bekannter Kitespot in Brasilien. Das liegt vor allem daran, dass der Ort bereits vor vielen Jahren touristisch erschlossen wurde. Bereits seit 2010 sind regelmäßig Kitesurfer Gäste in Barra Grande.

Ein bisschen upwind und ungefähr 2 km vor dem Strand liegt eine Felsbank, welche den Spot vor allzu großen Wellen schütz. In der Folge hat man bei Ebbe größtenteils Flachwasser, muss aber bei Flut mit choppy Bedingungen rechnen. In der stehtiefen Bucht und dank dem sideshore Wind von rechts können hier auch Anfänger erste Versuche wagen.

Das Highlight in Barra Grande ist sicherlich die 2 km downwind entfernte Flachwasserlagune. Mit der Flut füllt sich dort ein gigantisches Becken. Der Untergrund ist schlammig, aber dafür durchgehend stehtief. Wer noch weiter in Windrichtung kitet, kommt nach Macapa und findet dort zwischen etlichen Sandbänken einen perfekten Spielplatz zum Freestylen.

Spot- & Windbedingungen

Der Kitespot direkt in Barra Grande ist von einer vorgelagerten Felsbank geschützt. Eine große und saubere Welle findet man hier deshalb nicht vor.
Anfänger werden sich hier bei Ebbe ziemlich sicher fühlen. Aufgrund der Windrichtung und des Küstenverlaufs ist man ständig in Strandnähe.

Spätestens ab 11:00 Uhr kommt der Wind und weht konstant side-onshore von rechts. Auch hier gilt Ende Juli bis Mitte Januar als beste Windzeit. Vor allem am Nachmittag weht der Wind in den Monaten Oktober und November am stärksten.

Ebbe & Flut

Während bei Ebbe eine recht gute Flachwasserbedingung herrscht, bekommt man es bei Flut überwiegend mit Chop zu tun. Darum weichen bei Hochwasser die meisten Kitesurfer aus Barra Grande in die nahegelegene Flachwasserlagune aus. Dort hat man gut 90 Minuten vor und nach high tide steh- und hüfttiefes Wasser.

Gefahren im Wasser

Bis auf die weit außerhalb gelegene Felsbank besteht der Untergrund aus Sand und in der Lagune aus Schlamm. Das alte Schiffswrack, welches sich auf halbem Weg zwischen Barra Grande und Macapa befindet, kann man unschwer übersehen.

Schiffswrack in Barra Grande
Ein über 50 Jahre altes Schiffswrack. Am Horizont der Strand von Barra Grande

Downwind Kitesafari

Barra Grande ist oftmals der Startpunkt für eine mehrtägige Downwind-Session nach Atins. Auch werden zahlreiche Downwind-Touren von Jeri aus hierher angeboten.

Gerade mal 4 Kilometer downwind befindet sich der Flachwasserspot Macapa. Von Barra Grande aus ist man im Nu dort. Beachte aber: Zurück geht es gegen den Wind und es liegt ein großer Fluss dazwischen!

2 km downwind entsteht bei Flut eine riesige Lagune aus Brackwasser. Hinter der schützenden Sandbank, welche 90 Grad zum Wind verläuft, hat man spiegelglattes Flachwasser selbst bei hohen Windgeschwindigkeiten. Man erreicht sie von Barra Grande aus in Windeseile. Wer die 2 km retour gegen den Wind nicht aufkreuzen möchte, hat immer noch die Möglichkeit, den lokalen Taxidienst nutzen. Dieser besteht aus einem traditionellen Eselgespann. Da auf dieser Sandbank ein Fahrverbot gilt, gibt es hier ausnahmsweise keinen Buggy-Transfer. Für eine kleine Gebühr nimmt dich der Eselskarren wieder zurück nach Barra Grande.

Downwinder ab/bis Barra Grande

Spotüberblick

Barra Grande Ortsbeschreibung

Im touristischen Ortskern, dem sogenannten Nacht-Zentrum, erinnert die Umgebung aufgrund der Sandstraßen und den zahlreichen Restaurants und Bars ein klein bisschen an Jericoacoara.
Neben einer Vielzahl an Geschäften jeglicher Art gibt es außerdem mehrere Apotheken.

Anfahrt

Die Anfahrt ist etwas lange und mühselig. Vom Flughafen in Fortaleza bis hierher dauert die Fahrt gut sechs Stunden. Wer aber wie so viele andere Kitesurfer auch in Brasilien Spot-Hopping betreibt, sollte die 2 Stunden Fahrt von Jijoca de Jericoacoara bis Barra Grande auf jeden Fall in Kauf nehmen. Pass nur auf, dass du im Navi das richtige Barra Grande (im Bundesstaat Piaui) als Ziel auswählst, weil mit diesem Namen gibt es gleich mehrere Ortschaften in Brasilien.

Unterkünfte & Restaurants

Was die Übernachtungs- und Speisemöglichkeiten betrifft, braucht sie Barra Grande keinesfalls verstecken – ganz im Gegenteil. Die Auswahl und Qualität ist überdurchschnittlich hoch. Es gibt ausreichend Unterkünfte und Restaurants in allen Preisklassen. Wer neben dem schmackhaften brasilianischen Essen auch internationale Küche sucht, wird hier definitiv fündig.

Vor allem am Wochenende spielen immer wieder kleine Musikgruppen oder One-Man-Bands in den Restaurants live auf. Bist du in einem Restaurant zu Gast, wo gerade ein Live-Auftritt stattfindet, wird dir automatisch eine kleine Gebühr angerechnet. Also wundere dich nicht, wenn du ein paar Reais mehr bezahlen musst.

Einen Gringo-kompatiblen Bankomaten gibt es nicht, aber das ist kein allzu großes Problem. So gut wie alle Rechnungen kann man direkt mit Debitkarte (Bankomatkarte) oder Kreditkarte begleichen.

Alternativen zum Kitesurfen

In Barra Grande wird seinen Gästen so einiges angeboten. Eine Bootstour durch die Mangroven bis zu dem Seepferd-Kindergarten. Bei einer weiteren Tour, welche im benachbarten Cajueiro da Praia startet, kann man Seekühe in freier Wildbahn beobachten.

Ein ganz besonders Erlebnis ist eine Bootstour durch das Delta do Parnaíba. Es handelt sich dabei um ein Ganztagesausflug, aber der Aufwand steht eindeutig dafür. Um in das drittgrößte Flussdelta der Welt zu kommen, muss man sich zuerst in die Hafenstadt Tatus begeben, welche 80 Kilometer entfernt ist. Vom Boot aus kann man im Mangrovendschungel zahlreiche Wildtiere wie Leguane, Affen, Kaimane, Wasserschweine und rote Ibisse (Scharlachsichler) aus nächster Nähe bewundern.
Dieser Abenteuertrip dauert zwar bis nach Sonnenuntergang aber sorgt für unvergessliche Momente.

Kitespot Barra Grande
Zusammenfassung
In der Bucht herrscht bei Ebbe ordentliches Flachwasser, in welchem auch Anfänger erste Versuche wagen können. Bei Flut wird es jedoch ziemlich choppy. Das "Sahnestückchen" ist sicher die Lagune in nächster Nähe. Hervorragende Unterkünfte und Speiselokale. Auch für Familien bestens geeignet.
Flachwasser
Welle
Unterkünfte
Restaurants
Familientauglichkeit
Nachtleben
Reader Rating1 Bewertung
Pro
Guter Flachwasserspot
Top Unterkünfte & Restaurants
Familienfreundlich
Con
Choppy bei Flut
Keine Wellen
Lagune ist gezeitenabhängig
3.6

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Flachwasser
Welle
Unterkünfte
Restaurants
Familientauglichkeit
Nachtleben
Finale Bewertung

Weiterer Kitespot
Macapa